Mittwoch, 4. Februar 2015

mittwochs mag ich...

die Tatsache, das mein letztes Geschenk so gut ankam.
Meine Schwiegermutter, die dankenswerter weise kein Drachen ist, hat sich leider den Arm gebrochen. Elle und Speiche, beides durch. Unglücklicherweise auch noch die rechte Seite.
Sie lag im Krankenhaus und war ziemlich traurig.
Meinen Vorschlag, ich könnte ihr einen Leseknochen nähen, nahm der Mann erst kritisch auf. "Braucht die das denn?" war die Frage.
Aber da ich mir sicher war das JEDER einen Leseknochen brauchen kann, habe ich statt Blumen einfach einen für sie genäht.
Man kann ja auch den Knochen auf den Bauch legen und ein Buch oder einen Kindle daran lehnen - besonders wenn man ein einarmiger Bandit ist ;)

Ich habe mir natürlich ein bisschen extra Mühe gegeben und die "Ecken" mit stoffüberzogenen KamSnaps verkleidet - ich find es das sieht hübsch aus.

Sie war ganz angetan und wollte erst wissen, ob ich den wirklich selber genäht habe.
Das war vor anderthalb Wochen - jetzt wurde beim letzten Besuch daheim sofort Nadel und Faden in meine Hand gedrückt - sie hat den Knochen so gut genutzt, dass sich eine Naht etwas gelöst hatte. Normalerweise würde sie ja selber, aber da rechts und so...
Während ich das Teil repariert habe wurde mir noch Mal erzählt, wie bequem das war und wie gut, weil sie sich ja mit einer Hand kein Kissen in den Rücken stopfen konnte , aber den Knochen und das sie den super findet und auch Allen auf der Station erzählt hat, das den ihre Schwiegertochter genäht hat. Einen Auftrag der Phsyiotherapeutin wollte sie dann doch nicht annehmen, da sie ja weiss das ich derzeit etwas viel um die Ohren habe.
Ich fand das so schön, dass sie sich so gefreut hat. Dabei ist es ja an sich eine Kleinigkeit von 30 Minuten und unter den Nähbloggern ein alter Hut. Aber es ist schön jemand Anderem so eine Freude gemacht zu haben und deshalb wollte ich gern davon an einen MMI berichten.

Ein Zweites Ereignis das mich heute wirklich freut, ist die Tatsache, das ich mit meinem Astridkostüm um Haaresbreite, mit einer Stimme Vorsprung, den Nähwettbewerb der Dresdner Nähblogger gewonnen habe. Es ist mir mittlerweile fast schon peinlich, da das das dritte Mal in Folge war. Und mir gehen bald die Ideen für Themen aus *lach*
Aber für diesen Monat hat sich der Valentinstag aufgedrängelt und es gibt auch schon kreative Idee im FB Forum bezüglich Herzchen Boxershorts für unsere Göttergatten - meiner hat den Bedarf an solch einem Kleidungsstück schon  Mal kategorisch ausgeschlossen *lach*