Dienstag, 25. November 2014

ein Nähjournal - man wird ja nicht jünger

was für ein kreativer Titel schon wieder...

Aber eigentlich beinhaltet er das Wichtigste.
Ich habe beschlossen, ab sofort meine Großprojekte zu dokumentieren.
Nicht jedes Susie Täschlein oder jede Halssocke, von denen ich in letzter Zeit reichlich nähen darf.
Aber die Projekte, die Zeit und Geld und kreative Energie kosten und an denen mein Herz irgendwie hängt.
So dass ich selbst nach dem ich etwas verschenkt habe, noch etwas zum"Streicheln" und ansehen habe.

Da ich aus meiner (leider etwas brachliegenden) Scrapbookzeit noch ein ungenutztes Smash-Book herumfliegen hatte, für das ich irgendwie nie den richtigen Verwendungszweck finden konnte - tada - ideal.

Und so sieht mein "Nähtagebuch" bisher aus:

Den Anfang macht die Schnabelina Bag, die ich mir dieses Jahr genäht habe


Dannach die Entscheidungsseiten für das mittelalterliche Kleid das ich mir für die Hobbit 3 Premiere und die nächste HobbitCon nähe - da sind noch nicht alle  Messen gelesen.


Und schließlich das Projekt das ich heute abend FAST fertig gestellt hätte - wenn nicht 20 cm vor Schluss der Faden für die Stickerei aufgehört hätte... - eine Baby Krabbeldecke für ganz liebe Freunde von uns.




Irgendwie mag ich die Idee wirklich gern und das wird ab sofort gepflegt.
Und weil ichs total kreativ finde *hust* ab zum Creadienstag.