Donnerstag, 20. März 2014

das tapfere Schneiderlein

Ja, das bin ich wohl, wenn auch nicht der fleißigste Blogger *seufz*

Natürlich ist in den letzten Monaten einiges geworden, aber irgendwie komm ich kaum hinterher.

Wie schon geschrieben - nach der Con ist vor der Con und ich bin derzeit am paralelen Arbeiten an 4 Kostümen (2 für mich, 2 für die Schwägerin) die ich noch vorstellen werde.

Aber jetzt Mal ein kurzes update von kleineren Projekten.

wie beim letzten Post geschrieben, gab es Sylvester wieder ein Krimidinner und das Thema war "Verrückte Welt der Märchen" - ich kann mit Fug und Recht behaupten als Einzige die Lösung herausgefunden zu haben - aber Spaß hat es (fast) Allen gemacht.

Genäht habe ich dafür eine Schürze für Schneewittchen - die Chance mein Hochzeitskleid nach fast 5 Jahren Mal wieder zu tragen, war unwiederstehlich und *juhu* es passte sogar halbwegs (außer oben, da hab ich immer noch zuviel *seufz*) - nichts besonderes an sich


Der Mann hatte aus dem Lostopf das Tapfere Schneiderlein gezogen und bekam deshalb eine Jacke samt Schärpe genäht - samt Fliegen. (nicht wundern, er wollte gern inkognito bleiben ;)




Schnittmuster war eine Jacke aus der Faschingsburda von 2013 - Einzeln zu finden auch hier http://www.burdastyle.de/burda-style/fasching/pirat-jacke-kopftuch-schaerpe-piraten-strolche_pid_794_8660.html
Wie immer mit extra, extra, extra langen Ärmeln für den Mann mit den Affenarmen ;)

Stoff war ein Brokat von butinette samt Resten von goldenem Taft und goldenes Schrägband, grüne Borte aus dem Bastelladen und Krimskrams wie Knöpfen und den Epauletten der halt so rumflog im Nähzimmerchen