Donnerstag, 20. März 2014

Auftakt zum Großprojekt für die HobbitCon

Dem Ein oder anderem mag es aufgefallen sein - neben dem Nähen habe ich noch diverse andere Faible.

Da wäre zum Einen Bücher und Filme - besonders in Richtung Fantasy und Historie.
Ja, ich liebe A song of ice and fire / Game of Thrones und noch ein größeres JA, ich liebe Den Herrn der Ringe/Den Hobbit.

Ich bin auch der Typ Frau, die einen Triple-Herr der Ringe -Extended Version Tag am heißesten Tag des Sommers veranstaltet und dann enttäuscht ist, dass die restlichenr Nerds um 2:30 nach guten 15 Stunden Herr der Ringe keine Lust mehr auf den ersten Teil vom Hobbit haben... auf englisch... *grins*

Und ja - ich war allein zum Double-Feature von Der Hobbit - eine unerwartete Reise und Der Hobbit - Smaugs Einöde. Bis halb 4 nachts. Mit Sitzungstermin um 9 Uhr. Und Themenkleidung. Sowas mach ich ohne mit der Wimper zu zucken.

Und ja, Smaugs Einöde habe ich insgesamt 3 Mal im Kino gesehen - 3D im Double, 2D mit dem Mann, dass er endlich mitreden konnte und 2D OV um die ECHTEN Stimmen zu hören und weils auf Englisch viel besser klingt.

Ich stehe auch auf Serien und besonders auf britische - und ganz besonders hat es mir dieses Kleinod angetan:




Nicht dass mein Mann bei unserem letzten Londonbesuch davor verschont wurde...
221B Bakerstreet (na nicht wirklich aber jeder Sherlockfan weiss das ja ;)



London...
London ist ohnehin eine Sache für sich. Sollte ich jemals auswandern - dort würde es enden. Zählt man mein 3-monatiges Praktikum als 1 Mal, dann werde ich dieses Jahr das 10. Mal in diese Stadt fliegen. Und ich werde es geniessen wie die anderen 9 Mal zuvor - nur das ich jetzt kein Sightseeing mehr mache sondern Kultur geniesse - Theater, Musical, Technoschuppen - jepp, auch so bin ich ;)


Zurück zum Thema.
All diese Dinge die ich so mag werden sich dieses Jahr zu einem Kostüm vereinen.
Die Idee kam mir, als es um die HobbitCon ging. Es werden dort viele Hobbits sein (logisch), noch mehr- und vor Allem krass gute Zwergenkostüme und Elbenkostüme - ich nenne Mal als Beispiel den Blog von Hiszi - von da aus kann man sich in die endlosen Weiten des unglaublichen Cosplays versenken - viel Spaß!
Und ja - DAS ist ein Mädchen!

Jedenfalls war mir flott klar das ich mit diesen Sachen nicht mithalten kann, dafür fehlt mir hauptsächlich die Zeit und ein bisschen das Geld um endlos zu probieren. Außerdem ist man dann schon einer von vielen - ich weiss nicht wieviele Thorins, Fili und Kili's ich auf der RingCon gesehen habe - so ein bisschen hervorstechen will man ja doch ;)
UND ich bin ein Mädchen - wenn ich mir schon Kostüme nähe dann sollen die auch hübsch sein. So mit Rock und Ausschnitt. Oder zumindest ne coole Frau. (man ich klinge echt wie 15)

Und meine Begeisterung/Liebe zu Smaug - und hier kommt Sherlock ins Spiel, denn für Alle die es nicht wissen - Smaug wird vom Darsteller von Sherlock Holmes gesprochen und per Motion Capturing zum Leben erweckt und Bilbo Beutlin - DER Hobbit -  ist der gleiche Schauspieler wie John Watson aus Sherlock.

Mhm, liest man sich das so durch erklärt sich warum meine Mutter mich für einen Freak hält.

Ähm ja.
Zurück zur Idee.
Ich kam auf den gloreichen Gedanken ich könnte ja Smaug machen - auch kein Alleinstellungsmerkmal, auf der RingCon hatte ich schon einen gesehen "Im Burlesque Style"...
Also etwas besseres musste her - und ich endete bei Smaug UND der Goldschatz des Erebors.
Quasi das was alle haben wollen - Zwerge, Elben und Menschen - nen Haufen Gold, ein besonderes Juwel namens Arkenstein und einen Drachen, der das ganze nicht herausrücken will. Ja, das war es *lach*

Vorbild dafür eine Zeichnung Tolkiens höchstpersönlich:



Und zum besseren Verständniss hier meine erste Skizze des Ganzen - und ja, ich kann nicht Malen.
So überhaupt nicht.


Was aus der Idee wurde? Bald mehr.