Sonntag, 25. November 2012

wie benäht man einen Eierkopf???

Angestachelt durch die vielen "ich hab für den Adventskalender noch schnell Puppen Schal und Mütze und Schlafi genäht" Posts in letzter Zeit, wollte ich dem Liebling unsrer Gurke auch was nähen.
Sie hat beschlossen das Molly (so heisst er) unbedingt eine Mütze braucht wenn er im Puky-Täschen vorn mitfährt, damit er "nicht krank wird".

Das Problem mit Molly ist:
  1.  er ist ein Hase 
  2.  er hat dementsprechend Ohren, eins geknickt, eins lang
  3. er hat den plattesten Eierkopf aller Zeiten
  4. an dem die Augen noch so weit oben stehen, dass man eine Mütze eigentlich nicht aufsetzen kann
Glaubt ihr nicht? Na hier ist der Beweis:



Der restliche Körper ist ähnlich athlethisch geformt *LOL*

Dennoch habe ich es gewagt und eine Mütze genäht - was soll ich sagen, ich hatte dannach einen Lachanfall ohne Gleichen, denn irgendwie sieht das eher wie Badekappe aus als wie Mütze.

Naja, einen Schal wird er noch bekommen und vielleicht eine Schürze oder ein Kleid.

Und hier für euch - Lachen am Sonntag-Morgen:


Update - ich habe einen Weg gefunden, der zumindest nicht ganz so ulkig aussieht.
Die Idee kam mir beim Bündchen nähen vom Pullover der Gurke - und ich finde es sieht ganz gut aus - reines Bündchen ist halt recht dehnbar und aus lauter Freude hab ich gleich mal zum Zierstich gegriffen.

Kind ist jedenfalls glücklich und fährt jetzt mit dem Molly in den Urlaub - laut eigener Aussage.